Themenabende

Termin-Informationen:

  • Do
    01
    Feb
    2018

    SPIEGEL-Bestseller Autor Thorsten Schulte: "Kontrollverlust - Wer uns bedroht und wie wir uns schützen"

    19:00 UhrHilde-Müller-Haus, Wallufer Platz 2, 65197 Wiesbaden-Rheingauviertel

     

    Veranstaltungsort
    Hilde-Müller-Haus
    Wallufer Platz 2
    65197 Wiesbaden-Rheingauviertel

     

    Vortrag und Diskussion

    Im Mittelpunkt des monatlich stattfindenden Themenabends steht eine einstündige Rede. Nach dem Vortrag findet eine Diskussion unter den Teilnehmern und mit dem Redner statt.

    Das Ziel des Abends ist die Wissensvermittlung zu einem Thema und die gerne auch kontroverse Debatte untereinander sowie mit dem Redner.

    Jeder Teilnehmer kommt zu Wort und jede Meinung wird berücksichtigt. Dafür sorgt die moderierte Diskussion mit einer konsequent geführten Rednerliste.

    Gemütliche Atmosphäre

    Der Themenabend für AfD-Mitglieder, Förderer und Bürger findet in einer freundlichen und konstruktiven Atmosphäre statt. Der Umgang miteinander ist stets respektvoll, auch und gerade bei unterschiedlichen Meinungen.

    Zu Beginn und gegen Ende des Themenabends bleibt übrigens stets auch noch genügend Zeit für ein geselliges Miteinander in kleiner gemütlicher Runde.

    Die Teilnahme am Themenabend ist selbstverständlich kostenlos. Da die Veranstaltung in einem Restaurant stattfindet, bitten wir Sie um den Verzehr von Speisen und Getränken.

    Keine Anmeldung erforderlich

    Für diesen Themenabend ist keine Anmeldung erforderlich. Kommen Sie einfach vorbei. Wir freuen uns auf Sie!

     

    Erfahrungsbericht einer Interessentin

    Ich war auf Empfehlung eines Bekannten am 20. Januar 2016 bei dem Themenabend der AfD Wiesbaden zum Thema „Die Geschichte der Einwanderung nach Deutschland“, um mich über die Partei zu informieren. Ich bin kein AfD-Mitglied oder Mitglied einer anderen Partei.

    Ich muss gestehen, ich war beeindruckt. Zunächst über den Vortrag. Sachlich, aus sicheren, offiziellen Quellen und ohne Wertung des Referenten. Auch die anschließende Diskussion der sehr interessierten Teilnehmer war überaus geordnet, sachlich, und keineswegs populistisch.

    Weiterhin war ich beeindruckt über die Zusammensetzung der Teilnehmer. Einige mit Migrationshintergrund, beruflich auch oft mit Ausländern und Migranten beschäftigt und aus allen Altersschichten. Also kein Club der alten Herren. Nur die Frauenquote könnte etwas besser sein.

    Besonders beeindruckt hat mich, dass es keinerlei Hetze gegenüber anderen Parteien gab. Sie konzentrieren sich nur auf Ihre eigene Arbeit.

    Ich habe mich an diesem Abend wirklich gefragt, über wen die Presse eigentlich herzieht. War ich etwa auf der falschen Veranstaltung? Nichts von dem, was in den Zeitungen an negativen Berichten und Kommentaren steht, habe ich an diesem Abend erlebt. Die Presse scheint ihre Kommentare wirklich nur an den paar Personen in der AfD festzumachen, die sich in der Öffentlichkeit krawallig darstellen, aber die gibt es in anderen Parteien ebenso.

    Ich kann der AfD Wiesbaden nur empfehlen, machen Sie weiter so. Die AfD wird allen Anfeindungen zum Trotz bestimmt eine Bereicherung im Wiesbadener Stadtparlament sein.