+++ Pressemitteilung+++
AfD Hessen verurteilt Angriff der Antifa auf Teilnehmer eines Stammtisches der Jungen Alternative

Wiesbaden (25. Juli 2019). AfD-Landessprecher Robert Lambrou verurteilt den Angriff der Antifa „Leftwing Rheingau“ auf zehn Teilnehmer eines Stammtisches der Jungen Alternative Hessen gestern Abend in einem Wiesbadener Restaurant scharf.

„Besonders perfide finde ich, dass die Antifa nach hartnäckigen und vergeblichen verbalen Provokationen, die Stammtischteilnehmer am Ende mit einer unbekannten Substanz bespritzte“, sagt Lambrou. „Daraufhin lagen die Nerven bei Stammtischteilnehmern blank, weil sie Grund zur Annahme hatten, dass es sich um eine ätzende Flüssigkeit handelte.“

Zuvor hatte bereits ein Mitglied der Jungen Alternative die Polizei angerufen, um die Situation zu deeskalieren. Lambrou ist der Meinung: „Es spricht für sich, dass die Teilnehmer des Stammtisches, zwei von ihnen leicht verletzt, im Restaurant auf das Eintreffen der Ordnungskräfte warteten, während die zehn bis zwölf Angreifer der Antifa vor der Polizei flüchteten.“

Die Antifa „Leftwing Rheingau“ schreibt heute in ihrem Bekennerschreiben auf Facebook: „Die AfD, die JA und alle anderen Nazis werden sich in Wiesbaden und anderswo nie ungestört versammeln können.“ Lambrou ist der Meinung: „Damit belegt die Antifa einmal mehr ihr zutiefst antidemokratisches Verständnis. Die Antifa will im Grunde genommen eine Meinungsdiktatur in Deutschland.“

error: Content is protected !!